Suche | DE PL | Kontakt
vom 22.04.2024

Narzissen zum Gedenken an den 81. Jahrestages des Ausbruches des Aufstandes im Warschauer Ghetto

Augustum-Annen-Gymnasium

Jugendliche aus Polen und Deutschland darunter die Klasse 9c unseres Gymnasiums versammelten sich am 19.04.2024 in der alten Synagoge in Görlitz, um den 81. Jahrestages des Ausbruches des Aufstandes im Warschauer Ghetto zu begehen. Nach einer kurzen Kennenlernrunde erfuhren die Teilnehmer allgemeingeschichtliches, aber auch persönliches von Zeitzeugen mit Hilfe von Berichten über den Warschauer Ghettoaufstand. In Gruppenarbeit stellten sie ihre Ergebnisse vor und bastelten Narzissen. Diese Blume steht für diesen Aufstand und wurde Symbol, weil Marek Edelmann, der jüdische Leiter der Kampforganisation zum Beginn des Aufstandes diese Blumen anonym erhalten hatte. Im Anschluss wurden diese Narzissen in der Stadt Görlitz und Zgorzelec verteilt. Die ganze Aktion fand Ihr Ende auf der Altstadtbrücke, die unsere gemeinsamen Partnerstädte verbindet. Die Schülerinne und Schüler aus Polen und Deutschland waren von dieser  Aktion begeistert und sind an einer Weiterführung interessiert, weil hier Geschichte viel eindringlicher vermittelt wird, man mit Fremden durch das Verteilen der Narzissen ins Gespräch kommt und Versöhnungsarbeit leistet.

Das Projekt wurde von Meetingpoint Memory Messiaen e.V. organisiert und aus den Mitteln des Deutsch-Polnischen Jugendwerks mitfinanziert.

G. Antkowiak